Dienstag, 9. Dezember 2014

[Der LACKtastische Adventskalender] Türchen Nr. 9 - Macadamia Cookies......

.................weil ich ja heute schon bei den RainPow Nails ein Nageldesign gezeigt habe, versteckt sich hinter meinem Türchen diesmal ein Plätzchenrezept.



Es sind die legendären Macadamia Cookies von Ruru aus dem IOFF

Seit ich das Rezept in dem Forum vor ein paar Jahren entdeckt habe, sind diese Cookies einfach Pflicht zu Weihnachten und jeder liebt sie. 

Ich sags gleich, dass ich ja nun mein erstes Rezept, welches ich blogge. Es ist sich nicht alles perfekt und ich werde wohl nie ein toller Foodfotograf ;), aber das ist alles egal, solange die Kekse schmecken. 

Das Original Rezept habe ich euch oben verlinkt. Ich habe es im Laufe der Zeit etwas abgewandelt und zeige euch deswegen meins :).

Ihr braucht für ca. 50 Stück:

300g Mehl
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
200g weiße Schokolade
100g Vollmilchschoklade
1 Ei Klasse M
275g weiche Butter
Mark von 3 Vanilleschoten
175 g Rohrzucker
300g Macadamia-Nüsse (geröstet und gesalzen)



1. Mehl, 1 Prise Salz und Backpulver in eine Schüssel sieben. Die Schokolade und die Macadamias klein hacken. Die Macadamias packe ich immer in einen Gefrierbeutel und schlage dann mit eine Pfanne oder dem Fleischklopfer drauf

2. Butter und Vanillemark 5 - 8 Minuten schaumig schlagen. Das ist wirklich wichtig, denn dadurch werden die Kekse ganz fein in der Konsitenz. Dann den Zucker hinzugeben (habe ich vergessen zu fotografieren) und weitere 4 Minuten schlagen. Zum Schluß das Ei dazu und nochmal schlagen. 


3. Erst die Mehlmischung unterrühren. Der Teig wird jetzt schon recht kompakt. Dann, am Besten mit einem Holzlöffel, die Schokolade und Macadamias unterheben. 


4. Dann setzt ihr mit 2 Esslöffeln kleine Teighäufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Lasst genügend Abstand, weil die Kekse noch ein wenig verlaufen).

5. Im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad 12-14 Minuten backen. Bei Umluft nur 8-9 Minuten. Wenn ihr die Kekse aus dem Ofen holt, sind sie noch sehr weich. Beim Abkühlen werden sie dann fester. 


Und schon könnt ihr die mit Abstand leckersten Kekse der Welt genießen. Aber Vorsicht, sie machen süchtig!!!


 
Ich hoffe euch hat der Post gefallen, auch wenn ich mal keine Nägel gezeigt habe ;).

Ich empfehle euch dringend die Cookies nachzubacken. Wenn ihr das macht, würd ich mich freuen, wenn ihr mir einen kurzen Kommentar hinterlasst. 

Was sind denn eure liebsten Plätzchen an Weihnachten?

Morgen öffnen sich dann gleich 2 Türchen für euch und zwar bei Melle und Sophia :)
 

Kommentare :

  1. Da bin ich ja mal platt :o
    Als bekennende Nagellacksüchtige lese ich deinen Blog ja schon ziemlich lange, aber nie und nimmer hätte ich hier "meine" Cookies erwartet. Bei uns gehören sie auch zu Weihnachten wie Glühwein und Baum.
    Schön, dass sie auch anderen so gefallen. Liebe Grüße und noch eine schöne Adventszeit von ruru aus dem IOFF

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab auch schon länger überlegt, ob ich irgendwann mal Rezepte blogge - aber bisher hab ich mich immer gescheut :D
    Insofern finde ich es mutig von dir, dass du dich getraut hast ;-)
    Deine Cookies werde ich gerne mal ausprobieren, vielleicht sogar noch dieses Jahr!

    Liebe Grüße
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt ja oberlecker, ich mag die Kombination von weißer Schokolade und Nüssen sehr gerne, ich hoffe ich schaffe es noch sie dieses Jahr auszuprobieren!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo! :)
    Ich finde deinen Blog wirklich sehr schön. Hättest du Lust das wir uns gegenseitig unterstützen und via GFC folgen? Natürlich nur wenn dir mein Blog gefällt und wir uns weiterhin im Auge behalten. :)

    LG Sophia xx
    Blog; www.sophias-fashion.de
    Instagram: sophiaton_
    YouTube: www.youtube.com/sekundenbruchteilee

    AntwortenLöschen

Lob und Kritik sind herzlich Willkommen.
Ich freue mich riesig über jeden Kommentar von euch. Danke :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...