Mittwoch, 25. Februar 2015

[Swatches] Catherine by Natascha Ochsenknecht.........

........letzte Woche erreichte mich, wie auch einige andere Blogger ein tolles Päckchen.

Die Catherine Nail Box. Die Aufmachung der Box hat mich ja schon mal total verzaubert.

Enthalten waren die Lacke von Natascha Ochsenknechts erste Nagellack Kollektion.

Zudem noch 2 Pflegelacke (Pro White Basecoat und Calcium Basecoat) und ein matter Topcoat aus der Youngster Serie, sowie der Highgloss Topcoat.


Die beiden Basecoats gefallen mir sehr gut. Die ProWhite Base sorgt schon mit einer Schicht für ein gepflegtes Aussehen des Nagels. Den Calcium Basecoat habe ich unter allen Farblacken getragen. Er trocknet schnell und gleicht gut Rillen aus. Inwiefern er die Nägel kräftigt, kann ich natürlich noch nicht beurteilen.

Den matten Topcoat werde ich noch gesorndert testen und mit einigen anderen matten Topcoats vergleichen.

Ebenfalls nur kurz angetestet habe ich den Highgloss Topcoat, der seinem Namen alle Ehre macht und wirklich stark glänzt. Er ist in der Konsistenz ehere gelig und eignet sich gut für Glitterlacke. Allerdings trocknet er auch sehr langsam und ist für 19,00 € wahrlich kein Schnäppchen.

Aber nun zu den Farblacken, die mich wirklich begeistert haben. Sie lassen sich mit dem breiten (ähnlich OPI) Pinsel sehr gut lackieren. Die Konsistenz ist sehr angenehm, etwas flüssiger als Cremelacke, aber es läuft nichts vom Nagel, auch wenn man etwas dicker lackiert.

215 - Love Me*

Whoaaaa, geiler Gerät sag ich Euch. Ein Neonorange at it´s best. Knallt richtig gut und deckt schon in 2 Schichten. 


252 - Dress Me Up*

Und noch so ein Neonknaller. Ein richtig geiles Grün. Ich war ich wirklich von der Deckkraft begeistert. 2 Schichten haben absolut gereicht und das ohne weiße Base, was eher selten ist bei grünen Neons. Also wirklich Top.

253 - Bed of Roses*

Dass so ein Bonbonneonpink in diese Kollektion nicht fehlen darf, ist ja wohl klar. Für mich exakt, die Farbe, die sonst Natascha Ochsenknecht trägt. Ich steht ja auf solche Farben.....also auf den Nägeln zumindest ;). Auch hier genügten 2 Schichten.


254 - No Purple Rain*

Hach, mein Sorgenkind der 5 Lacke. Die Farbe ansich ist wirklich toll, aber 1. verstehe ich nicht, warum es auf einmal ein Schimmerlack sein musste und wegen dem Finish kommen wir auch gleich zu Punkt 2.....dem Auftrag. Der war bei mir wirklich mehr als bescheiden. So wirklich unstreifig ließ er sich nicht lackieren. Mein größtes Problem waren Zeige- und Ringfinger, die derzeit geteebeutelt und dadurch etwas uneben sind. Und genau das betont No Purple Rain extrem. Auch beim zweiten Lackieren wurde es nicht wirklich besser :/. Arlett und Nicole zeigen jedoch, dass man ihn auch schöner lackieren kann, als ich. Aber wie gesagt, es stört mich trotzdem, dass er vom Finish her nicht zu den anderen Lacken passt *Monk*.


255 Golden Butterfly*

Hier hatte ich ja etwas Angst, dass es ein schlecht deckendes Gelb sein würde. Aber ich wurde auch hier positiv überrascht, dass er in 2 Schichten schon deckend war. Gelb ist zwar nicht meine liebste Farbe, aber es ist ein schönes, strahlendes Gelb. Aber auch hier muss ich ein bisschen meckern. Warum nur ein normales Gelb und nicht Neon?


Fazit: 

Insgesamt doch eine sehr schöne Kollektion mit qualitativ guten Lacken. Schade, dass man nicht konsequent genug war (vielleicht Absicht?). Derzeit könnt ihr die Lacke für 12,95 € im Catherine Onlineshop vorbestellen. Der reguläre Preis später liegt dann bei 16,95 €. Beide Preise find ich doch sehr derb. Ich weiß nicht, ob man so neue Kunden lockt. Meines Wissens kennt man Catherine zwar als Marke, aber so wirklich etabliert ist sie leider nicht. Das finde ich recht schade, denn im Shop konnte ich doch einige spannende Lacke entdecken. Ich denke jedenfalls, dass das leichter fallen würde, wenn man die Preise ein wenig anpasst. Vor allem auch in Hinblick darauf, dass viele sicher denken.....ach für 17 Euro  krieg ich ja locker 2 Lacke von Marke XY (hier irgendeine gehypte Drogeriemarke nach Bedarf einsetzen ;D).  

Tja, und dann ist da noch die Optik. Durch den güldenen Deckel wirken die Flaschen doch etwas altbacken. Ich persönlich muss sagen, je öfter ich die Flaschen sehen, umso weniger hässlich finde ich sie. Aber ich denke, die breite Masse würde eine andere Gestaltung der Flaschen besser gefallen. 

Also, wenn ihr gut deckende Neonlacke sucht, die keine weiße Base brauchen, könnt ihr hier nichts falsch machen. Ich freue mich, dass ich die Lacke testen durfte und bin im Großen und Ganzen begeistert.


Und, was sagt ihr?

Kommentare :

  1. bin auch gerade am lackieren und muss sagen, dass gerade das orange richtig knallt! auch mit dem blauen hatte ich keine probleme, liegt aber wohl an meinen kurzen nägeln, da ist nicht genug fläche, um streifig zu werden ; )
    aber auch ich habe ein problem mit dem design der flaschen und mit dem preis.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde den Grünen ja so genial! ♥

    AntwortenLöschen
  3. Habt ihr alle ein Glück, diese Lacke testen zu dürfen... :)
    Mir gefällt der Blaue am besten, denn die anderen Farben sind mir ein wenig zu grell!

    AntwortenLöschen

Lob und Kritik sind herzlich Willkommen.
Ich freue mich riesig über jeden Kommentar von euch. Danke :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...